Subscribe Now

Neueste Artikel

Allgemein, Geheime Tipps, Gesundheit

Ursachen von Migräne: 8 Auslöser, die du nie vermutet hättest 

Ursachen von Migräne: 8 Auslöser, die du nie vermutet hättest

Teilen ist heilung!

Migräne ist in unserem von Hektik und Stress dominierten Zeitalter weit verbreitet. Starke Kopfschmerzen und Symptome wie Übelkeit und Lichtempfindlichkeit zeichnen diese Krankheit aus. Im Gegensatz zu normalen Kopfschmerzen, nehmen die Kopfschmerzen bei Migränepatienten von Stunde zu Stunde schlimmer.  Obwohl die genauen Ursachen von Migräne noch nicht zu 100% erforscht sind, weiß man ganz genau, was bei einem Migräneanfall im Körper bzw. im Kopf passiert. Heute möchten wir mit euch über 8  erstaunliche Ursachen sprechen, die einen Migräneanfall auslösen können. 

8 erstaunliche Ursachen von Migräne

Migräne durch Hormonschwankungen

Auch hormonelle Schwankungen können Migräneattacken begünstigen. Während des Menstruationszyklus einer Frau unterliegt der Östrogenspiegel großen Schwankungen.  Deshalb haben viele Frauen vor oder während ihrer Menstruation häufiger mit Migräne zu kämpfen, als nach ihrer Monatsblutung. Durch das sogenannte PMS-Syndrom können Frauen Stress in den Tagen vor ihrer Periode nicht so gut wegstecken. Auch das ist ein Grund, warum Frauen einige Tage vor dem Einsetzen der Monatsblutung häufiger an Migräne leiden. Stress gilt nämlich als einer der häufigsten Ursachen von Migräne

Migräne durch Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Eine der möglichen Ursachen von Migräne könnte eine Nahrungsmittelunverträglichkeit sein. Wer vor allem nach dem Verzehr von bestimmten Speisen oder Getränken unter einem Migräneanfall leidest, sollte diese einmal genauer unter die Lupe nehmen. Wenn du nach dem Besuch beim Italiener an einer Migräneattacke leidest, könnte Histamin der Auslöser sein. Auch Fast Food und Fertiggerichte wirken sich sehr negativ auf unsere Gesundheit aus. Die Geschmacksverstärker in diesen Produkten können in unserem Körper Entzündungsprozesse hervorrufen. Diese wiederum können einen Migräneanfall auslösen.

Migräne durch Übergewicht

Dass Übergewicht der Auslöser für zahlreiche Krankheiten sein kann, ist vielen Menschen bewusst. Gelenkschmerzen und -verschleiß, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes sind Folgen, mit denen Übergewichtige Menschen zu rechnen haben. Doch Wissenschaftler haben nun auch einen Zusammenhang zwischen Übergewicht und Migräne gefunden. Übergewichtige leiden häufiger an Durchblutungsstörungen als normalgewichtige Menschen und diese können Migräneanfälle begünstigen. Wenn du übergewichtig bist und gelegentlich an Migräne leidest, solltest du auf eine gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung achten.

Ursachen von Migräne Alkohol
Alkohol als Ursache von Migräne

Mirgräne durch Alkoholkonsum

Die meisten Menschen wissen, dass Alkohol unserer Gesundheit schadet und nur in Maßen konsumiert werden sollte. Viele Menschen, die an Migräne leiden, wissen jedoch nicht, dass der Konsum von Alkohol unsere Migräneanfälligkeit um bis zu 30% erhöht. Alkohol besteht hauptsächlich aus Ethanol, der dem Körper viel Wasser entzieht. Folglich leidet unser Körper an Flüssigkeitsmangel, sobald wir Alkohol konsumieren. Durch den Flüssigkeitsmangel verdickt sich unser Blut und es kommt zu Durchblutungsstörungen. Dadurch wird viel weniger Sauerstoff ins Gehirn gepumpt und  starke Migränekopfschmerzen sind die unausweichliche Folge.

Migräne durch ein gestörtes Schlafverhalten

Mehrere Forschungsergebnisse bestätigen einen Zusammenhang zwischen Migräneanfällen und dem Schlaf-Wach-Rhythmus. Sowohl zu wenig, als auch zu viel Schlaf kann Migränekopfschmerzen verursachen. Auf zu wenig Schlaf reagiert unser Körper mit Stress, da er sich nicht ausreichend regenerieren kann. Stress ist wahrscheinlich die häufigste Ursache von Migräne, egal auf welche weiße dieser entsteht. Doch auch zu viel Schlaf ist nicht gerade gut für unseren Körper. Wer am Wochenende zu lange ausschläft und zu spät ins Bett geht, verändernd dadurch seinen Schlaf-Wach-Rhythmus. Dadurch gerät unser gesamter Organismus durcheinander, worauf der Körper wieder mit Stress und einem möglichen Migräneanfall reagiert.

Migräne durch Lärm und grelles Licht

Die Reaktion des Körpers auf Lärm und grelles Licht kann eine der möglichen Ursachen von Migräne darstellen. Lärm und grelles Licht ist können Migräneanfälle nicht nur verstärken, sondern diese sogar auslösen. Der Grund dafür ist, dass sich unsere Blutgefäße im Kopf verengen können, wenn unser Körper mit starkem Lärm oder zu viel Licht konfrontiert wird. Stress und Anspannung im Kopf und im Körper verschlimmern das Ganze dann noch zusätzlich.

Migräne durch intensive Gerüche

Menschen, die regelmäßig unter Migräneanfällen leiden, nehmen nicht nur Geräusche, sondern auch Gerüche intensiver wahr. So kann es passieren, dass Aufenthalt in einem Parfümladen Migränekopfschmerzen auslösen kann. Auch Duft- oder Raumsprays, Chemikalien oder Duftkerzen können bei manchen Menschen Migräne auslösen. Solche Mittel sollten bei Menschen, die anfällig für Migräne sind, besser nicht im Schlafzimmer oder in der Küche stehen.

Migräne durch Temperaturschwankungen

Selbst das Wetter kann für Migräneattacken verantwortlich sein. Vor allem wenn das Wetter umschwenkt und große Temperaturschwankungen zu erwarten sind, klagen besonders viele Menschen über Kopfschmerzen und Migräne. Ein zu rascher Temperaturwechsel von sommerlich heißen zu winterlich kalten Temperaturen setzt bei Migräne-Anfälligen Menschen bestimmte Botenstoffe frei, die Migräne auslösen können. Gerade jetzt, wo es langsam wieder kälter wird, muss man sich davor behüten, die Wohnung zu stark zu heizen. Auch das kann eine Migräneattacke begünstigen.

 

Teilen ist heilung!

Related posts



Wie findest du diesen Beitrag? Hinterlasse einen kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Required fields are marked *