Subscribe Now

Neueste Artikel

Abnehmen, Allgemein, Alltag Tipps, Geheime Tipps, Gesundheit, Lifestyle

Sport und Ernährung: Fehler, die den Stoffwechsel verlangsamen 

Sport und Ernährung: Fehler, die den Stoffwechsel verlangsamen

Teilen ist heilung!

1. Du isst zu wenig Proteine

Proteine sind nicht nur für den Muskelaufbau wichtig, sondern sie helfen uns auch dabei, unsere Figur zu halten. Proteinreiche Lebensmittel unterstützen unseren Körper dabei, den Stoffwechsel zu beschleunigen. Die Eiweiße in der Nahrung spenden dem Körper Energie und halten ihn lange satt. Heißhungerattacken, bei denen man zu schnellen Kohlenhydraten greift, bleiben dadurch aus. Wenn du Schwierigkeiten beim Abnehmen hast, solltest du vielleicht häufiger zu Fleisch, Fisch, Milchprodukten oder Hülsenfrüchten greifen.

2. Du trainierst falsch

Wenn wir einmal unsere Lieblingssportart gefunden haben, kommt es uns eigentlich gar nicht mehr in den Sinn, wieder einmal etwas Neues auszuprobieren. Frauen bevorzugen in der Regel Ausdauersportarten wie zum Beispiel Fahrradfahren oder Laufen und Männer betreiben am liebsten Krafttraining. Doch einseitiges Training kann unseren Stoffwechsel verlangsamen und dieser kommt nicht mehr richtig in Fahrt. Denn auch beim Sport benötigt unser Körper immer wieder neue Reize und Impulse, damit der Stoffwechsel bzw. die Fettverbrennung weiterhin auf Hochtouren laufen kann. Wenn du gerne Laufen gehst, schadet es dir nicht, auch mal ein paar Kraftübungen mit ins Training einzubauen. Wer am liebsten Gewichte stemmt, sollte zur Abwechslung mal aufs Laufband gehen.

3. Du isst zu viele schlechte Kohlenhydrate

Häufig heißt es, dass Kohlenhydrate dick machen. Doch dieser Aussage ist so nicht ganz richtig. Einfache Kohlenhydrate, wie zum Beispiel Weißmehl und Zucker können tatsächlich als Dickmacher bezeichnet werden, da sie unseren Stoffwechsel verlangsamen. Sie liefern uns zwar schnelle Energie, jedoch machen sie nicht lange satt, da sie unseren Blutzuckerspiegel viel zu schnell in die Höhe treiben. Dieser fällt dann nämlich auch ziemlich schnell wieder ab und wir bekommen Heißhunger. Langkettige Kohlenhydrate wie Kartoffeln, Vollkornreis, -Nudeln oder -Haferflocken werden häufig zu Unrecht als Dickmacher beschimpft. Diesen lassen den Blutzuckerspiegel nämlich nur langsam ansteigen und halten auch viel länger satt. Auch für unseren Stoffwechsel haben sie deshalb keine negativen Auswirkungen.

4. Du trinkst zu wenig

Trinken unterstützt uns beim Abnehmen! Denn wer zu wenig Flüssigkeit zu sich nimmt, bremst seinen Stoffwechsel. Ein erwachsener Mensch sollte mindestens 2 Liter Wasser am Tag trinken, damit sowohl die Verdauung als auch der Stoffwechsel optimal funktionieren kann. Doch Vorsicht, denn mit Flüssigkeit sind hier weder Softdrinks, noch Säfte oder Kaffee gemeint. Wem es schwer fällt, über den Tag verteilt ausreichend Wasser zu trinken, sollte es mit diesen Tipps probieren:

  • Habe immer Wasser dabei: Eine 0,5 Liter Flasche passt in jede Handtasche.
  • Trinke „Infused Water“ Pimpe dein Wasser geschmacklich mit Früchten oder Kräutern auf.
  • Stelle die Wasserflasche in Sicht- und Reichweite auf: Z. B.  den Schreibtisch oder Couchtisch.
  • Kaufe dir eine stylische Glaskaraffe bzw. Gläser: So macht das trinken gleich viel mehr Spaß.
  • Checklisten: Führe Buch über dien Trinkverhalten
  • Erinnerung per Trink-App: So wirst du automatisch ans Trinken erinnert.
Dinge, die den Stoffwechsel verlangsamen
Das Frühstück beschleunigt den Stoffwechsel

5. Du lässt das Frühstück ausfallen

Du lässt häufig das Frühstück ausfallen, damit du mittags am Buffet so richtig zuschlagen kannst? Leider ist das „Breakfast Cancelling“ gar keine gute Idee, da diese Angewohnheit deinen Stoffwechsel verlangsamen kann. Da wir nachts quasi fasten, ist unser Energiespeicher morgens aufgebraucht. Wenn wir unserem Körper am Morgen keine Energie in Form von Kohlenhydraten und Proteinen zuführen, fährt er seinen Stoffwechsel enorm runter. Denn auch unser Stoffwechsel benötigt Energie, um richtig arbeiten zu können.

6. Du sitzt zu viel

In unserer modernen Industriegesellschaft führen die meisten Menschen keine körperliche Schwerstarbeit mehr aus, sondern sitzen hauptsächlich vorm PC. Da unser Körper im Sitzen nur wenig Energie verbraucht, fallen nicht nur uns gelegentlich mal die Augen zu, sondern auch unserem Stoffwechsel. Um deinen Stoffwechsel wach zu halten solltest du hin und wieder mal von deinem Bürostuhl aufstehen und flott durchs Büro marschieren. Außerdem solltest du in deiner Freizeit regelmäßig Sport treiben, um deinen Stoffwechsel auf Trab zu halten.

7. Du schläfst zu wenig

Wir müssen schlafen, damit sich unser Körper regenerieren kann. Wenn wir unter Schlafmangel leiden, werden in unserem Körper Stresshormone freigesetzt, die den Stoffwechselprozess verlangsamen. So verbrennen wir auch tagsüber weniger Kalorien. Außerdem greifen wir häufiger zu Snacks und kalorienreicher Nahrung wenn wir müde sind, da unser Körper  Energie verlangt. Mittlerweile gibt es zahlreiche Studien die belegen, dass zwischen Schlafmangel und Übergewicht ein enger Zusammenhang besteht. Erwachsene Menschen benötigen in der Regel zwischen 7 und 8 Stunden Schlaf, manche kommen mit 6 Stunden aus und andere müssen 9 Stunden schlafen, um sich ausgeschlafen zu fühlen.

Teilen ist heilung!

Related posts



Wie findest du diesen Beitrag? Hinterlasse einen kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Required fields are marked *