Subscribe Now

Neueste Artikel

Allgemein, Geheime Tipps, Gesundheit

Haarausfall nach dem Absetzen der Pille – Das kannst du tun! 

Haarausfall nach dem Absetzen der Pille – Das kannst du tun!

Teilen ist heilung!

Wenn man die Pille nach jahrelanger Einnahme absetzt, ist es normal, dass sich Haut und Haare verändern. Viele Frauen klagen über Hautunreinheiten, schnell fettende Haare und Haarausfall. Gerade das Thema Haarausfall nach dem Absetzen der Pille macht der Damenwelt sehr zu schaffen. Viele Frauen sind ganz besonders stolz auf ihre  dichte Löwenmähne und können es nur schwer ertragen, wenn diese immer dünner werden. Wenn auch du mit Haarausfall zu kämpfen hast, nachdem du die Pille abgesetzt hast, dann bist du hier richtig. In diesem Beitrag möchten wir dir zeigen, wie du den Haarausfall wieder in den Griff bekommen kannst. 

Wieso kommt es überhaupt zu Haarausfall nach dem Absetzten der Pille?

Das weibliche Geschlechtshormon Östrogen steht mit dem Wachstum unserer Haare in starker Wechselwirkung. Das in der Antibabypille enthaltene Östrogen wirkt sich nämlich sehr positiv auf das Haarwachstum aus. Nach dem Absetzen der Pille sinkt der Östrogenspiegel dann wieder ab, da unser Körper keine künstlichen Hormone mehr von uns zugeführt bekommt. Das wird unseren Körper erstmal ziemlich überfordern, da er quasi verlernt hat, Östrogene selbst zu produzieren. Das macht sich dann bei uns mit lästigem Haarausfall bemerkbar, bis sich unser Körper und der Hormonspiegel langsam wieder einpendelt. Wie lange es dauert, bis der Haarausfall nach dem Absetzen der Pille zum Stoppen kommt, ist von Frau zu Frau unterschiedlich. Wie du deinen Körper dabei unterstützen kannst, zeigen wir dir jetzt.

Das kannst du bei Haarausfall nach dem Absetzen der Pille tun

1. Unterstütze deinen Körper mit Vitaminen und Mineralstoffen

Nach dem Absetzen der Pille kannst du deinen Körper mit ausgewählten Nahrungsergänzungsmitteln unterstützen, um den Haarausfall so gering wie möglich zu halten. Vor allem Zink, Eisen und Biotin unterstützen ein gesundes Haarwachstum. Doch auch Vitamin-B-Komplex, Vitamin C, Selen und Magnesium wirken sich sehr positiv auf Haut und Haare aus. Um festzustellen, ob du tatsächlich an einem Vitamin- oder Mineralstoffmangel leidest, solltest du dir vom Arzt ein Blutbild machen lassen. Beim Kauf von Nahrungsergänzungsmitteln solltest du hochwertige Produkte aus der Apotheke bevorzugen.

Haarausfall nach dem Absetzen der Pille
Haarausfall nach dem Absetzen der Pille

2. Überlaste deine Leber nicht

Jetzt denkst du dir bestimmt: Was hat die Leber denn mit Haarausfall zu tun? Jede Menge sogar, denn unsere Leber ist für die Entgiftungsprozesse im Körper verantwortlich. Wenn die Leber  überlastet ist, muss die Haut einspringen und einen Teil ihrer Aufgaben übernehmen. Giftstoffe werden dann auch über die Haut ausgeschieden, weshalb es zu Hautunreinheiten und Haarausfall kommen kann. Da unser Körper nach dem Absetzen der Pille häufig unter einem hormonellen Chaos leidet, muss sich unsere Leber auch darum kümmern.

Ist die Leber überlastet, kann der Hormonhaushalt nur schwer ins Gleichgewicht gebracht werden, da eventuelle Homonüberschüsse nicht abgebaut werden können. Du kannst deine Leber unterstützen, indem du weitmöglichst auf Alkohol, Nikotin oder Koffein verzichtest. Auch Bitterstoffe, die zum Beispiel im Ingwer-, Löwenzahn-, Salbei- oder Brennnesseltee enthalten sind, wirken sich positiv auf die Leberfunktion aus. Auch mit bestimmten Lebens- und Würzmitteln wie Zimt, Artischocken, Kardamom oder Chicorée kannst du deiner Leber was Gutes tun. Da die Leber hauptsächlich nachts entgiftet, solltest du außerdem für einen gesunden Schlaf sorgen.

3. Sorge für einen gesunden Darm

Da unser Immunsystem im Darm sitzt, ist die Gesundheit unseres Darms enorm wichtig. Bei vielen gesundheitlichen Probleme wie zum Beispiel Durchfall, Allergien oder Hautunreinheiten liegt die Ursache häufig im Darm. Auch Haarausfall kann nach dem Absetzen der Pille verstärkt auftreten, wenn der Darm leidet. Bei einem kranken Darm werden nämlich nicht genügend Vitamine und Mineralstoffe bis in die Haarwurzeln transportiert. Wenn der Darm und somit auch das Immunsystem geschwächt sind, werden die meisten Vitamine und Mineralstoffe dafür verwendet, unseren Körper gesund zu halten. Dadurch erhalten unsere Haare viel zu wenig davon und sind dauerhaft unterversorgt.

Um das Darmgleichgewicht wieder herzustellen, solltest du dich möglichst basisch ernähren. Dein Essen sollte so unverarbeitet wie möglich sein und frisches Obst und Gemüse sollten mehrmals täglich auf deinem Teller landen. Tierisches Eiweiß, Weißmehl und zuckerhaltige Lebensmittel oder Getränke sollten dabei vermieden werden. Gewürze wie Kümmel, Anis oder Koriander sind bekannt dafür, eine sehr positive Wirkung auf den Darm zu haben. Wenn du unter besonders starkem Haarausfall leidest, könnte eine Darmsanierung hilfreich sein.

4. Vertraue Experten

Haarausfall nach dem Absetzen der Pille ist in den meisten Fälle tatsächlich in der hormonellen Umstellung deines Körpers begründet. Um andere Ursachen für den Haarausfall ausschließen zu können, solltest du dir Rat bei einem Arzt einholen. Andere Faktoren wie zum Beispiel Schilddrüsenprobleme, Stoffwechselkrankheiten oder psychische Belastungen oder gar Krebs können ebenfalls zu Haarausfall führen. Um Langzeitschäden zu vermeiden und ernsthafte Erkrankungen auszuschließen sollten man Eigenexperimente unterlassen und zuerst die Ursache mit einem Arzt abklären.

Teilen ist heilung!

Related posts



Wie findest du diesen Beitrag? Hinterlasse einen kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Required fields are marked *