Subscribe Now

Neueste Artikel

Allgemein, Alltag Tipps, Geheime Tipps, Gesundheit, Review

Die Farbe deiner Periode: Anzeichen von Krankheit 

Die Farbe deiner Periode: Anzeichen von Krankheit

Teilen ist heilung!

Hast du die Farbe deiner Periode schon einmal genauer unter die Lupe genommen? Wenn nicht, solltest du ab sofort etwas genauer hinsehen. Der Rotton deiner Menstruationsblutung enthüllt nämlich so einiges über deine Gesundheit. Hormonelle Probleme, Unfruchtbarkeit oder auch Tumore können so frühzeitig erkannt werden. Im Großen und Ganzen können 3 Rot-Nuancen beobachtet werden: Mittelrot, hellrot und dunkelrot. Bei zwei davon sollten die Alarmglocken bei dir läuten.

1. Farbe deiner Periode: Mittelrot

Farbe deiner Menstruationsblutung: Mittelrot
Farbe deiner Periode: Mittelrot

Wenn die Farbe deiner Periode eine mittelrote Nuance hat, der dich ein wenig an Cranberrysaft erinnert, ist scheinbar alles in Ordnung mit dir. Dein Hormonspiegel scheint ausgeglichen zu sein und wahrscheinlich bekommst du deine Tage auch immer pünktlich. Sollte die Farbe deiner Menstruationsblutung in den ersten (stärkeren) Tagen etwas dunkler sein, besteht kein Grund zur Sorge.

2. Farbe deiner Periode: Hellrot

Farbei deiner Regelblutung: Hellrot
Farbe deiner Periode: Hellrot

Eine hellrote, beinahe rosafarbene Nuance, die dich an Erdbeermarmelade erinnert, deutet darauf hin, dass dein Östrogenspiegel zu niedrig ist. Wenn du gerade auf Diät bist oder viel Alkohol (oder gar Drogen) konsumiert hast, kann sich das Blut deiner Periode heller verfärben. Doch hinter der blassen Farbe des Menstruationsblutes kann auch eine Krebserkrankung stecken. Wenn sich die Farbe über einen längeren Zeitraum hinweg nicht ändern, solltest du einen Termin beim Gynäkologen vereinbaren.

3. Farbe deiner Periode: Dunkelrot

Farbe deiner Regelblutung: Dunkelrot
Farbe deiner Periode: Dunkelrot

Eine dunkelrote Farbnuance, die dich an Heidelbeeren erinnert, deutet auf einen erhöhten Östrogenspiegel hin. Durch diesen Hormonüberschuss baut deine Gebärmutter eine dickere Schleimhautschicht auf. Diese wird natürlich während deiner Periode wieder abgestoßen. Deshalb ist Farbe deiner Menstruationsblutung dunkler.  Wenn du kurz vor deinen Wechseljahren stehst, ist diese Dunkelfärbung durchaus normal. In jüngeren Jahren hingegen, kann es sogar auf ein Myom (gutartiger Tumor) hindeuten.

4. Farbe deiner Periode: Bräunlicher Farbton

Farbe deiner Regelblutung: Bräunlich
Farbe deiner Periode: Bräunlich

Wenn das Menstruationsblut zu Beginn deiner Periode bräunlich wirkt, besteht kein Grund zur Sorge. Dabei handelt es sich um Blutreste deiner letzten Periode. Aufgrund von Oxidation färbt sich das Blut bräunlich, da es langsamer fliest. Auch am Ende der Periode kann das Menstruationsblut eine bräunliche Nuance haben.

5. Zusätzliche Faktoren: Zykluslänge und Stärke

Farbei deiner Periode verrät viel über Gesundheit
Farbe deiner Periode, Zykluslänge und Dauer

Zykluslänge

Auch die Länge des Zyklus ist ein wichtiger Faktor, der ernst genommen werden sollte. Wenn du deine Periode unregelmäßig und nicht im Abstand von 22 bis 35 Tagen bekommst, solltest du deinen Gynäkologen um Rat fragen. Auch dahinter können sich Mangelerscheinungen, ein hormonelles Ungleichgewicht oder Krankheiten verbergen.

Ein zu kurzer Zyklus von weit weniger als 28 Tagen kann ein Zeichen von Stress und Überforderung sein. Als weitere Ursachen kommen zum Beispiel ein verfrühter Eisprung oder ein Progesteronmangel in Frage.

Ein zu langer Zyklus, der deutlich länger als 28 Tage dauert, kann auf einen Nährstoffmangel aufgrund von einer Radikaldiät oder einer Essstörung hindeuten. Auch das Ausbleiben des Eisprungs kann der Grund für die verspätete Periode sein.

Stärke der Periode

Auch eine zu starke oder zu schwache Periode kann auf hormonelle Probleme oder Krankheiten hindeuten. Eine normale Menstruationsblutung dauert in der Regel 4 bis 7 Tage und man verliert in etwa zwischen 40 und 50 ml Blut pro Monatsblutung.

Eine zu starke Blutung liegt dann vor, wenn man sein Tampon bzw. Binde ca. stündlich wechseln muss und die Blutung vielleicht sogar länger als 7 Tage dauert. Junge Frauen und Frauen, die bald in die Wechseljahre müssen sich bei starken Blutungen in der Regel keine Sorgen machen. Eine besonders ausgeprägte Monatsblutung kann jedoch auch auf Entzündungen oder gar Tumore hindeuten. Um auf Nummer Sicher zu gehen, sollte man einen Termin beim Arzt vereinbaren.

Eine zu schwache Blutung liegt dann vor, wenn du nur ganz wenig Blut verlierst und deine Periode auch nur 1-3 Tage dauert. Dieses Phänomen wird häufig bei Frauen beobachtet, die unter Essstörungen leiden oder exzessiv Sport bzw. Leistungssport betreiben.

6. Wann solltest du zum Arzt?

Farbe deiner Monatsblutung und Gesundheit
Farbe deiner Periode und Gesundheit

Da jede Frau individuell ist, können sowohl die Farbe der Periode, als auch die Zyklusdauer und die Stärke der Blutung von Frau zu Frau variieren. Auch während der Periode verändert sich die Farbe des Blutes. Am Anfang und am Ende kann es leicht bräunlich sein. Bei den stärkeren Tagen ist das Blut meist ein wenig dunkler als bei den schwächeren. Solange deine Periode von Monat zu Monat konstant bleibt, besteht eigentlich kein Grund zur Sorge. Doch sobald du jegliche Veränderungen feststellst, solltest du vorsichtshalber zum Arzt gehen. Schließlich ist es doch immer besser, einmal zu viel beim Arzt gewesen zu sein als einmal zu wenig.

 

Teilen ist heilung!

Related posts



Wie findest du diesen Beitrag? Hinterlasse einen kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Required fields are marked *