Subscribe Now

Neueste Artikel

Abnehmen, Allgemein, Alltag Tipps, Geheime Tipps, Gesundheit, Life Hacks

Cellulite loswerden – Damit wird jeder seine Dellen los 

Cellulite loswerden – Damit wird jeder seine Dellen los

Teilen ist heilung!

Obwohl ca. 80-90% Prozent aller Frauen unter Cellulite leiden, schämen sich die meisten für ihre Dellen. Doch viele wissen gar nicht, dass sie ihre Cellulite loswerden können. Doch selbst wenn du von Natur aus ein schlechtes Bindegewebe hast, kannst du einiges dagegen tun. Aussagen wie „gegen Cellulite kann man ja nichts machen“ sind bloße Ausreden. In diesem Artikel zeigen wir dir, was du tun musst, um diese unschönen Dellen loszuwerden.

1. Nimm natürliche, basische Lebensmittel zu dir


Wenn vor allem Junk Food und industriell verarbeitete Lebensmittel auf deinem Speiseplan stehen, hat dein Körper wahrscheinlich viele Giftstoffe eingelagert. Je mehr Giftstoffe sich in deinem Körper befinden, desto mehr Cellulite wird entstehen.

Um diese Giftstoffe wieder auszuschwemmen, solltest du deine Ernährung umstellen. Basische, natürliche und frische Lebensmittel sollten täglich bei dir auf dem Speiseplan stehen. Vor allem Obst und Gemüse solltest du in großen Mengen verzehren.

Basische Lebensmittel entsäuern den Körper und unterstützen ihn so dabei, diese Giftstoffe auszuscheiden. Um einen Säureüberschuss im Körper zu vermeiden, sollte der Großteil deiner Ernährung aus basischen und frischen Lebensmitteln bestehen.

2. Viel trinken


Wie oben bereits erwähnt, wird die Entstehung von Cellulite durch eingelagerte Giftstoffe begünstigt. Aus diesem Grund solltest du 2-3 Liter Wasser am Tag trinken. Auch Säfte aus Obst und Gemüse sind zu empfehlen. Durch eine erhöhte Flüssigkeitszufuhr unterstützt du deinen Körper aktiv bei der Entgiftung. Somit kann dir Wasser dabei helfen, Cellulite zu bekämpfen.

Wenn dir das Wasser alleine zu langweilig ist, kannst du es auch mit frischen Früchten aufpeppen. Gib einfach ein paar Scheiben Zitronen, Himbeeren, Orangen oder worauf auch immer du Lust hast dazu. Das wird deinem Wasser etwas mehr Geschmack verleihen. Auch Kräutertees sind sehr zu empfehlen. Diese solltest du jedoch ohne Zucker trinken.

3. Verzichte auf raffiniertes Salz

Cellulite loswerden Salz
Cellulite loswerden durch das richtige Salz

Am allerbesten ist es, wenn du soweit es geht auf Salz verzichtest. Da das vielen sehr schwer fällt und Salz in Maßen ja auch gesund ist, solltest du lieber Kristall- oder Meersalz benutzen. Auf sehr salzige Lebensmittel wie zum Beispiel Kartoffelchips oder Pommes solltet du so gut es geht verzichten.

Im raffinierten Salz ist sehr viel Säure enthalten, das  deinem Körper Mineralstoffe und Wasser entzieht. Cellulite entsteht dann, wenn ein Mineralstoff- und Wassermangel im Körper herrscht. Außerdem ist raffiniertes Salz säurebildend, weshalb der Körper vermehrt Giftstoffe bzw. Schlacken einlagert. Im Gegensatz zum raffinierten Salz enthalten Kristall-  und Meersalze viele wichtige Mineralstoffe, die von deinem Körper aufgenommen werden.

4. Massagen


Mit Massagen, die dein Lymphsystem stimulieren, kannst du ebenfalls dazu beitragen, dass Cellulite verursachende Giftstoffe im Körper freigesetzt und ausgeschwemmt werden.

Massiere dabei die betroffenen Hautstellen in kleinen, kreisenden Bewegungen. Wenn du dich mehrmals wöchentlich massierst, werden die Fettdepots, die für die Dellen verantwortlich sind langsam aufgelöst.

Dabei kannst du dich mit den bloßen Händen massieren, oder eine Massage-Bürste zur Hilfe nehmen. Achte lediglich darauf, dass du deine Haut am Anfang nicht zu sehr überforderst. Die Massagedauer solltest du deshalb nur langsam steigern. Am Anfang reichen 5 Minuten bereits völlig aus, um die Fettdepots unter der Haut zu mobilisieren.

5. Treibe Sport


Durch Sport und Bewegung kannst du deinen Körper ebenfalls dabei unterstützen ,Giftstoffe über die Haut auszuschwemmen. Ein weiterer Vorteil ist, dass du beim Sport Fett verbrennst. Da Cellulite ja bekanntlich aus Fettzellen besteht, wird dir die Bewegung in doppelter Hinsicht dabei helfen, Cellulite loswerden zu können.

Cellulite loswerden mit diesen Lebensmitteln


Eine gesunde Ernährung, die auf frischen und basischen Lebensmitteln basiert ist das A&O, um Cellulite erfolgreich zu bekämpfen. Zudem gibt es auch noch ein paar Lebensmittel, die sehr gut für die Haut sind und der Entstehung von Orangenhaut entgegenwirken. Welche das sind, wollen wir dir nun verraten.

1. Fettiger Fisch

Wer Cellulite loswerden möchte, sollte mehr Fisch essen. Cellulite wird auch durch das Geschlechtshormon Östrogen verstärkt . Fische wie Lachs oder Sardinen sind besonders reich an Omega-3-Fettsäuren. Diese helfen dir dabei, deinen Hormonhaushalt zu regulieren und überschüssiges Östrogen abzubauen.

2. Papayas

Die Tropenfrucht Papaya ist besonders reich an Vitamin C. Da der Körper für die Herstellung von Kollagen Vitamin C benötigt, können dir Papayas dabei helfen, Cellulite zu bekämpfen. Kollagen sorgt nämlich dafür, dass unsere Haut straff und prall bleibt. Auch andere Früchte mit einem ähnlichen hohen Vitamin C Gehalt (z. B. Grapefruits, Zitronen) helfen dir dabei, den Kampf gegen die Dellen zu gewinnen.

3. Eier

Eier enthalten essentielle Aminosäuren (Eiweise), die der Körper für die Kollagenbildung benötigt. Je mehr Kollagen er bilden kann, desto straffer und elastischer wird auch unsere Haut. Eier sind außerdem nicht nur lecker, sondern auch sehr leicht zuzubereiten.

4. Avocados

Die grünen Früchte sind voller wertvoller Inhaltsstoffe, die dir dabei helfen können, Cellulite zu reduzieren. Avocados enthalten jede Menge Kalium, das den Körper bei der Entwässerung unterstützt. Dadurch haben Wassereinlagerungen kaum eine Chance. Außerdem ist in Avocados Glutathion enthalten. Dieses Glutathion hat eine antioxidative Wirkung und hilft dem Körper dabei, Giftstoffe leichter aus dem Körper zu transportieren.

5. Matcha Tee

Im Matcha Tee sind besonders viele Antioxidantien enthalten, die deinen Körper dabei unterstützen, Orangenhaut zu bekämpfen. Durch das im Tee enthaltene Tein wird außerdem der Stoffwechsel und die Fettverbrennung angeregt. So wird weniger Fett im Körper gespeichert und Dellen an Po oder Oberschenkel können gar nicht erst entstehen.

6. Gurken

Wer Cellulite loswerden möchte, muss die Haut mit viel Feuchtigkeit versorgen. Deshalb sollte man nicht nur viel Wasser trinken, sondern auch vor allem Lebensmittel konsumieren, die einen hohen Wassergehalt haben. Da Gurken aus etwa 90% Wasser bestehen und wenig Kalorien haben, sind sie eine besonders gute Wahl. Wer es lieber fruchtig mag, sollte zu Wassermelonen greifen. Diese Punkten ebenso mit einem hohen Wasseranteil und sind im Vergleich zu anderen Obstsorten recht kalorienarm.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Teilen ist heilung!

Related posts



Wie findest du diesen Beitrag? Hinterlasse einen kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Required fields are marked *