Subscribe Now

Neueste Artikel

Abnehmen, Alltag Tipps, Essen, Geheime Tipps, Gesundheit, Life Hacks, Lifestyle

Abnehmen mit Matcha Tee: Wir zeigen dir wie es geht 

Abnehmen mit Matcha Tee: Wir zeigen dir wie es geht

Teilen ist heilung!

Schlank und Rank mit Matcha Tee? Das grasgrüne Teegetränk ist tatsächlich für seine zahlreichen gesundheitlichen Vorteile bekannt und deshalb auch so beliebt. Stars und Sternchen schwören ja schon lange auf die gesundheitlichen Vorteile des Tees, der aus der Heilpflanze Camellia sinsensis zubereitet wird. Der Grüntee soll unter anderem die Fettverbrennung unterstützen, weshalb Abnehmen mit Matcha nicht nur lecker, sondern auch kinderleicht ist. In diesem Beitrag wollen wir dir nun erläutern, wie Matcha dich dabei unterstützt, gesund abzunehmen.

1. Abnehmen mit Matcha: Du sparst Kalorien ein


Zum einen ist Matcha Tee von Natur aus kalorienarm und kann sich somit gar nicht erst auf den Hüften niederschlagen. Eine zubereitete Tasse Matcha Tee hat nur zwischen 3 und 6 Kalorien (empfohlene Menge 1-2 g Matcha Pulver) und schlägt somit nicht zu Buche.  Außerdem ist der Tee als natürlicher Appetitzügler bekannt, weshalb du automatisch weniger Hunger haben wirst. So hilft dir Matcha Tee dabei, Kalorien einzusparen – und das ohne zu hungern.

2. Abnehmen mit Matcha: Fördert die Fettverbrennung


Matcha kurbelt den Stoffwechsel an und ermöglicht es dadurch, dass unser Körper aktiv Fett verbrennt. Diäten verlangsamen den Stoffwechsel, da unser Körper bei reduzierter Nahrungsaufnahme in den „Sparmodus“ umschaltet und Fett für Notfälle speichert. Deshalb nehmen viele Menschen sogar zu, obwohl sie nur sehr wenig essen.

Auch hier kann Matcha wahre Wunder bewirken. Durch die im Tee enthaltenen Antioxidantien (Catechine) kommt der Stoffwechsel nämlich wieder in Schwung und damit auch die Fettverbrennung. Außerdem regt der Tee (bzw. die Catechine) die Thermogenese stark an. Das bedeutet, dass Körperwärme im Ruhezustand oder bei der Verdauung produziert wird. Die dafür benötigte Energie bekommt er, indem er Fett verbrennt.

3. Abnehmen mit Matcha: Reguliert den Blutzuckerspiegel

Abnehmen mit Matcha Tee: reguliert den Blutzuckerspiegel
Matcha Tee stoppt Heißhunger

Heißhunger entsteht, wenn unser Blutzuckerspiegel zu starken Schwankungen ausgesetzt ist. Diäten und eine ungesunde Ernährung sorgen dafür, dass wir häufig von Heißhungerattacken heimgesucht werden. Für die Gewichtsabnahme ist das natürlich nicht sehr förderlich.

Auch in diesem Fall solltest du regelmäßig zu einer Tasse Matcha Tee greifen. Aufgrund seines hohen Ballaststoffgehalts bringt der Grüntee den Blutzuckerspiegel wieder ins Lot. Das bedeutet, dass er weder rasch ansteigt, noch stark abfällt und Heißhunger somit ausbleibt. Da die Ballaststoffe zudem sehr sättigend sind, bleiben wir auch automatisch länger satt.

4. Abnehmen mit Matcha: Als Aufputschmittel


Wie andere Grüntee-Sorten hat auch Matcha Tee einen hohen Anteil an Koffein bzw. Teein. Teein ist für seine stimulierende Wirkung bekannt, weshalb sich auch der Grundumsatz (Kalorien, die im Ruhezustand verbraucht werden) erhöht. Dadurch verbrennt der Körper mehr Kalorien und auch Fett. Durch die Katechine und das Koffein wird außerdem das Fettverwertungsenzym Lipase blockiert. Das bedeutet wiederum, dass der Körper weniger Fett von der Nahrung aufnimmt.

Ähnlich wie Kaffee, hat auch Matcha eine belebende Wirkung auf den ganzen Körper. Nach einer Tasse Matcha wirst du dich gleich viel energiegeladener und fitter fühlen. Das hat dann den Nebeneffekt, dass man automatisch mehr Lust auf Sport und Bewegung hat. Da man durch Sport und einen aktiven Lebensstil einige Kalorien verbrennt, werden die Pfunde noch viel schneller Purzeln.

5. Abnehmen mit Matcha: Senkt den Östrogenspiegel


Dieser Vorteil des Matcha Tees richtet sich jetzt speziell an die Frauenwelt.  Die Inhaltsstoffe dieses Grüntees sind tatsächlich in der Lage, den Östrogenhaushalt zu regulieren. Was hat das jetzt mit Gewichtsverlust zu tun? Ein unausgeglichener Hormonspiegel – genauer gesagt ein Überschuss an Östrogen – kann zu Übergewicht führen. Auch deshalb haben viele Frauen erhebliche Probleme damit, Gewicht zu verlieren. Wer regelmäßig Matcha Tee trinkt, kann dieses Problem beheben.

6. Abnehmen mit Matcha: Sorgt für eine gesunde Darmflora

Ob unsere Darmflora gesund oder gestört ist, hat tatsächlich Auswirkungen auf unser Essverhalten. Ein kranker Darm wird nicht nur von guten Darmbakterien besiedelt, sondern auch von Pilzen und „bösen“ Bakterien. Da sich diese hauptsächlich von Zucker ernähren, steigt auch dein Verlangen nach schnell verdaulichen, zuckerhaltigen Lebensmitteln. Je gesünder dein Darm ist, desto weniger Verlangen oder Heißhunger hast du auch auf Süßes. Wenn dein Darm etwas aus dem Lot geraten sein sollte und du nur schwer auf Süßigkeiten verzichten kannst, solltest du regelmäßig Matcha Tee trinken. So kannst du deine Darmflora wieder ins Gleichgewicht bringen.

Achtung! Matcha ist nicht gleich Matcha


Auch beim Matcha Tee gibt es große Qualitätsunterschiede. Achte darauf, den Tee in Bio-Qualität zu kaufen. Nur so kannst du sicherstellen, dass er nicht mit Pestiziden oder anderen Giftstoffen in Berührung kam. Auch hier lohnt es sich, genauer hinzusehen und wenn notwendig etwas tiefer in die Tasche zu greifen.

 

 

Teilen ist heilung!

Related posts



Wie findest du diesen Beitrag? Hinterlasse einen kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Required fields are marked *